Kulturelle Bildung Lehrkräfte können sich für berufsbegleitendes Masterstudium bewerben

Kulturelle Bildung an Schulen kann die Lern- und Entwicklungswege von Kindern und Jugendlichen positiv unterstützen
Kulturelle Bildung an Schulen kann die Lern- und Entwicklungswege von Kindern und Jugendlichen positiv unterstützen

Bayerische Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Lehrkräfte können sich ab sofort und noch bis Mitte Juli 2020 für den berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang „Kulturelle Bildung an Schulen“ der Philipps-Universität Marburg bewerben.

Die Philipps-Universität Marburg möchte in Kooperation mit der Stiftung Nantesbuch Kulturelle Bildung an Schulen stärken und bietet seit dem Wintersemester 2014/15 den Master-Studiengang „Kulturelle Bildung an Schulen“ an.

Die Studierenden des zweijährigen, berufsbegleitenden Weiterbildungsmasters qualifizieren sich für die benötigte Leitungskompetenz im Bereich der Kulturellen Bildung an Schulen. Sie erwerben einen wissenschaftlich qualifizierten und anwendungsorientierten Abschluss, der sie befähigt, kulturelle Bildungs- und Forschungsprozesse an Schule anzuregen, aufzubauen, zu begleiten und nachhaltig zu verankern.

Der Studiengang richtet sich neben Schulleiterinnen und Schulleitern sowie Lehrkräften auch an Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturschaffende im Feld der Kulturellen Bildung, die sich im Rahmen des Masterstudiums gemeinsam weiterqualifizieren.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Studiengangs www.wbm-kubis.de, bei Nachfrage per Mail an kubis@staff.uni-marburg.de oder telefonisch bei Geschäftsführer Christian Kammler unter der Nummer 0 64 21/ 28-23 0 31.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion