Pressemitteilung Nr. 080 vom 26.06.2020 Mit viel Unternehmergeist zur eigenen App: Schüler der FOS Erding gewinnt beim Bundeswettbewerb "Jugend gründet" zweiten Platz

Kultusminister Piazolo gratuliert zum Erfolg: "Die Schülerinnen und Schüler der bayerischen Fachoberschulen bringen viel Potenzial für Betriebe und künftige Arbeitgeber mit."

MÜNCHEN/ERDING.  Mit einer App rund um eine innovative Geschäftsidee hat Jakob Landbrecht, der an der Staatlichen Fachoberschule (FOS) Erding die 11. Klasse des Technikzweigs besucht, am vergangenen Freitag den zweiten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend gründet“ gewonnen. An dem Wettbewerb hatten bundesweit über 4.100 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, 37 von ihnen qualifizierten sich fürs Bundesfinale. Unter ihnen der Schüler aus Niederding, der es mit seiner App „Artis“ als Einziger ohne Schülerteam ins Finale geschafft hatte.

Zu diesem Erfolg gratuliert ihm Kultusminister Michael Piazolo: „Mit viel Unternehmergeist und technischem Know-How hat Herr Landbrecht eine voll funktionsfähige App entworfen und dabei auch mit lokalen Betrieben in der Region zusammengearbeitet. Ich freue mich, dass seine beeindruckende Leistung mit einer Top-Platzierung beim Bundeswettbewerb „Jugend gründet“ ausgezeichnet wurde.  An seinem Beispiel sieht man, auf welches herausragende Potenzial die Betriebe, die Praktikumsplätze für FOS-Schüler anbieten, zurückgreifen können. Die Jugendlichen bringen viele wertvolle Kompetenzen wie Motivation, Ausdauer und Organisationstalent sowie ein Gespür für technische Entwicklungen und wirtschaftliche Zusammenhänge mit.“

Auch die Jury zeigte sich sehr angetan von der Geschäftsidee des Jungunternehmers: Mit seiner App „Artis“ ist es möglich, nach bestimmten Produkten im regionalen Umfeld zu suchen. Die App zeigt dann die Läden in der Nähe an, die das gewünschte Produkt verkaufen. Gerade in der Corona-Krise wäre Artis durch eine integrierte Chatfunktion sehr hilfreich, denn so könnten Läden weiterhin Kontakt zu den Kunden halten, um z.B. Lieferungen von Produkten zu vereinbaren. Für diesen Impuls für das regionale Gewerbe erhielt der FOS-Schüler auch den Sonderpreis „Support your Ort“.

Über den Wettbewerb „Jugend gründet“

Der Wettbewerb gibt Jugendlichen mit seiner frei zugänglichen und kostenlosen Online-Plattform die Möglichkeit, Wirtschaft spielerisch zu erleben, betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse aufzubauen und zu testen. Die Teilnehmenden schlüpfen in die Rolle von Gründerinnen und Gründern und entwickeln risikolos online ein virtuelles Start-up, von der Geschäftsidee, über die ersten Schritte hin zum unternehmerischen Alltag. Der Online-Wettbewerb „Jugend gründet“ richtet sich an Schülerinnen, Schüler und Auszubildende und wird seit 2003 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. „Jugend gründet“ ist einer der von der Kultusministerkonferenz bundesweit empfohlenen Wettbewerbe und Gründungsmitglied des Initiativkreises Unternehmergeist in die Schulen des Bundesministeriums für Wirtschaft.

Informationen zur Preisverleihung, die online durchgeführt wurde, finden Sie unter https://www.jugend-gruendet.de/presse/veranstaltungen-downloads/.

Die Geschäftsidee von Jakob Landbrecht wird unter https://www.jugend-gruendet.de/finale2020/artis/ vorgestellt.

Vorlese-Funktion